OGS-ABC


bocksprung Kopie

A wie Ausgestaltung
Die Ganztagsschule in ihrer derzeitigen Ausgestaltung ist ein offenes Angebot für Eltern und deren Kinder. Die offene Ganztagsschule macht differenzierte Angebote zur Stärkung der Persönlichkeit und der sozialen Kompetenzen der Kinder, zur Förderung von Kreativität und zur Erziehung und Bildung in einem umfassenden Sinn.

A wie Anmeldung
Die Anmeldung zur OGS erfolgt in der Zeit von Januar bis März und gilt für ein ganzes Schuljahr. Die Eltern schließen einen verbindlichen Vertrag mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) als Träger des Ganztagsangebotes für die Dauer eines Schuljahres ab. Die erforderlichen Verträge werden an die Eltern der Erstklässler verschickt, sofern diese bei der Schulanmeldung eine verbindliche Voranmeldung für die OGS ausgefüllt haben. Eltern, deren Kinder schon am Angebot der offenen Ganztagsschule teilnehmen, erhalten einen Folgevertrag von der OGS.

A wie Abholzeiten
Am Anfang des Jahres teilen Sie uns über den Schülerbogen mit, wann ihr Kind an den einzelnen Tagen nach Hause gehen soll, bzw. abgeholt wird.
Die Abholung bzw. Entlassung erfolgt immer zur vollen Stunde um 15.00 oder 16.00 Uhr, da sonst der Ablauf erheblich gestört wird. Eine Änderung der Abholzeiten muss immer schriftlich bei uns eingereicht werden. Hierzu können sie gerne unseren Vordruck zur Abhol- und Entlassmitteilung verwenden, es reicht aber auch eine kurze Notiz. Eltern, die ihre Kinder abholen möchten, warten im Eingangsbereich unserer Schule. Die Einfahrt zum Schulgelände darf auch nicht kurzfristig zugeparkt werden, da es sich um einen Rettungsweg handelt.

A wie AG (Arbeitsgemeinschaft) und Nachmittagsangebote
Wir bieten den Kindern von Montag bis Donnerstag zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr die Teilnahme an verschiedenen AG-Angeboten der Schule und unserer Kooperationspartner aus den Bereichen Sport, Musik, Theater, Tanz etc. an. Darüber hinaus stehen den Kindern täglich offene Angebote aus den Bereichen Kochen/ Ernährung, Lernspiele, Leseförderung, Computerförderung und Basteln sowie die Möglichkeit zum Freispiel zur Verfügung. Kinder können an den Tagen, an denen sie an keiner AG teilnehmen, frei entscheiden, welches dieser offenen Angebote sie nutzen möchten.

B wie Betreuungszeiten
Die verlässliche Angebotszeit der OGS orientiert sich an den Vorgaben des Erlasses und richtet sich nach der Unterrichtsorganisation und dem Bedarf der Eltern. Die Betreuung beginnt um 7.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Sie ist auch an beweglichen Ferientagen, pädagogischen Tagen und in den  gesamten Oster-, Herbst- und Weihnachtsferien sowie in den ersten 3 Wochen der Sommerferien geöffnet.

D wie Dankeschön
An dieser Stelle möchten wir uns für Ihre Mithilfe, Ihre Unterstützung, Ihre Anregung und auch Ihre Kritik sowie Ihr Vertrauen bedanken.

D wie Draußen spielen
Kinder wollen bei fast jedem Wetter draußen spielen. Gelegenheit dazu erhalten sie auf unserem Schulhof sowie in den Ferien auch anderenorts (Stadtgarten, Gysenberg etc.). Achten Sie bitte auf wetterfeste und pflegeleichte Kleidung (Regenjacke, Wechselwäsche usw.).

E wie Eltern
Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen dienstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr sowie mittwochs zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr gern zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie auch abweichend von diesen Zeiten einen Termin mit uns vereinbaren. Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Laufe eines Schuljahres verschiedene Veranstaltungen zum Informationsaustausch an. Hierzu zählen das Elterncafé, Elternabende, Themenabende und Elternsprechtage. Über die jeweiligen Termine informieren wir sie schriftlich, sowie auf unserer Schulhomepage.

E wie Eingewöhnung der Erstklässler
Zu Beginn ihres Schullebens werden die Kinder für einen Zeitraum von zwei Wochen von den Erzieherinnen und Erziehern zu den jeweiligen Klassen begleitet und nach dem Unterricht von dort wieder abgeholt. Den Kindern wird so die Möglichkeit gegeben, sich langsam in  den Betreuungsalltag einzugewöhnen, die Erzieherinnen und Erzieher kennen zu lernen und individuelle Bedürfnisse mitzuteilen.

E wie Eigentum der Kinder
Im OGS Flurbereich befinden sich Tornisterschränke und Garderobenhacken. Hier haben die Kinder die Möglichkeit ihre persönlichen Sachen wie Turnbeutel, Pantoffeln oder Tornister abzustellen. Wir bitten Sie, Kleidungsstücke und Sachen Ihres Kindes mit Namen zu versehen, da erfahrungsgemäß viele Sachen verloren gehen. Sollte dann doch einmal etwas unauffindbar sein, gibt es in der Schule eine so genannte Fundkiste, die sich in der Aula befindet. Für verloren gegangene Sachen übernehmen wir keine Haftung.

 F wie Ferienbetreuung
Grundsätzlich bieten wir für die gesamten Oster- und Herbstferien und für die Hälfte der Sommer- und Weihnachtsferien die Ferienbetreuung mit verschiedenen Aktionen an. Darüber hinaus ist die OGS auch an beweglichen Ferientagen geöffnet. Die Anmeldung dazu erfolgt vor den jeweiligen Ferien durch eine schriftliche Abfrage. Über das jeweilige Ferienprogramm, das sich nach den Interessen und der Anzahl der angemeldeten Kinder richtet, wird in der letzten Woche vor den Ferien durch Aushang informiert. Die Schließzeiten für das jeweilige Schuljahr sind im Vertrag aufgeführt.

G wie Gemeinschaft
Neben der Förderung des Individuums spielt die Förderung der sozialen Kompetenz eine ganz wichtige Rolle in der OGS. In den unterschiedlichen Angeboten erleben die Kinder Gemeinschaft und gestalten auch gemeinsam ihren Lebensraum Schule.

G wie Gameboy und Co
Gameboys, Walkman oder andere elektronische Geräte gehören nicht in die Schule, und somit auch nicht in die OGS. Dies gilt ebenfalls für Sammelkarten oder Ähnliches. Sollten wir dennoch bei einem Kind etwas von den oben genannten Gegenständen sehen, sammeln wir diese bis zur Abholung ein. In Ausnahmefällen (z.B. Ferien) können auch andere Vereinbarungen getroffen werden.

G wie Gebühren
Das Land NRW sowie die Stadt Herne leisten einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung der Offenen Ganztagsschule. Insgesamt wird hier zurzeit ein Förderbeitrag von 1230,- Euro (Stand: Schuljahr 2011/ 2012) pro Kind pro Jahr zu Grunde gelegt. Der Finanzierungsanteil der Eltern richtet sich nach dem Jahreseinkommen. Die Staffelung der monatlichen Gebühr ist im Vertrag für das jeweilige Schuljahr aufgeführt. Zusätzlich sind die Kosten für das Mittagessen in Höhe von zurzeit 45,- Euro monatlich zu entrichten (Stand: Schuljahr 2013/ 2014). Eltern, denen Hilfe zum Lebensunterhalt gewährt wird, können einen gesonderten Zuschuss zum Essensgeld beantragen.

 H wie Hausaufgaben/ Lernzeit:

Die Hausaufgabenzeit nennen wir in der Schillerschule Lernzeit. Sie ist von Montag bis Donnerstag fester Bestandteil des Tagesablaufes in der OGS. An ihr nehmen alle Kinder der OGS teil, auch wenn durch die Lehrerin/ den Lehrer keine Hausaufgaben im klassischen Sinn erteilt wurden. Die Kinder haben in der Lernzeit die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen, oder, falls keine Hausaufgaben erteilt wurden, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen (z.B. Lernspiele, Leseübungen, Malen o.ä.).
Die Lernzeiten orientieren sich eng an den Stundenplänen der Klassen und finden in der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 14.45 Uhr statt. Auf diese Weise wird die Anzahl der gleichzeitig in der OGS anwesenden Kinder entzerrt. In der Konsequenz haben somit einige Kinder noch vor der Betreuung ihre Hausaufgabenzeit/ Lernzeit. Sie verbleiben mit der entsprechenden Lehrkraft im Klassenraum und nehmen nach Beendigung der Lernzeit am Mittagessen und den Angeboten der OGS teil.
Kinder, die nach dem Unterricht in die OGS kommen, nehmen erst am Mittagessen teil. Sie werden im Anschluss daran klassenweise zu den Lernzeiten aufgerufen und gehen gemeinsam mit der betreuenden Lehrkraft in den jeweiligen Klassenraum.  Nach Beendigung der Lernzeit wird der genutzte Klassenraum so verlassen, wie er vorgefunden wurde. Die aufsichtführende Kraft sorgt dafür, dass die Kinder sich als Gäste angemessen benehmen. Das ausführliche Hausaufgabenkonzept finden Sie in unserer Informationsbroschüre.

I wie Informationsaustausch
Wichtige Informationen und Termine überreicht Ihnen Ihr Kind in schriftlichen Elternbriefen oder Sie finden sie im Mitteilungsheft der Schule. Weiter werden alle wichtigen Mitteilungen an unserer Pinnwand im Eingangsbereich ausgehängt und nach Möglichkeit auf der Website der Schule veröffentlicht. Informationen über Geschehnisse erhalten Sie am besten von den Beteiligten, nur so lassen sich Missverständnisse vermeiden. Auch wichtige Informationen Ihrerseits teilen Sie uns bitte umgehend mit.

K wie  Krankmeldung/ Abmeldung
Bitte informieren Sie uns am selben Tag, wenn Ihr Kind krank ist, oder nicht in die Betreuung kommt. Für Krankheiten, die unter Seuchenschutz fallen (z.B. Masern) benötigen wir ein ärztliches Attest.

Kernunterrichtszeit
Von 7.55 Uhr bis 11.45 Uhr ist Kernunterrichtszeit. In dieser Zeit werden die Kinder, auch im Falle von Stundenplanänderungen und Unterrichtsausfall, immer von den Lehrerinnen und Lehrern betreut.

Kooperationspartner
Einige unserer Nachmittagsangebote werden von Kooperationspartnern durchgeführt. Hierzu zählen u.a. der HTC sowie weitere Organisationen und Vereine.

L wie Lernzeit
Informationen zur Lernzeit finden Sie unter dem Kapitel „Hausaufgaben“

M wie Mittagessen
Die warme Mahlzeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil der OGS. Dabei geht es uns natürlich um eine gesunde und ausgewogene Ernährung.
Wir arbeiten hierbei mit der Firma Apetito zusammen, welche uns das Essen in Tiefkühlform anliefert. Die Kinder werden in der OGS sowohl mit Essen als auch mit Getränken (Wasser und Tee) versorgt. Die Essensplanung ist abwechslungsreich und wird durch frischen Salat frisches Obst und/ oder Rohkost ergänzt. Unsere Gemeinschaftsverpflegung wurde bezüglich der Ausgewogenheit des Speiseplans sowie der Hygienemaßnahmen von unabhängigen Instituten wie der deutschen Gesellschaft für Ernährung überprüft und wird seitens der TU Dortmund regelmäßig zertifiziert.
Der Speiseplan hängt im Eingangsbereich der Schule aus und kann darüber hinaus auf der Homepage unserer Schule für die laufende Woche eingesehen werden. Um möglichst allen Kindern gerecht zu werden, bieten wir täglich zwei Menüs zur Auswahl an. Bitte teilen Sie uns zur Sicherheit ihres Kindes Lebensmittelallergien oder andere Unverträglichkeiten unmittelbar mit. Eltern, denen Hilfe zum Lebensunterhalt gewährt wird, können einen gesonderten Zuschuss zum Essensgeld beantragen.

N wie Notfälle
Für Notfälle benötigen wir unbedingt eine aktuelle Telefonnummer (Festnetz, Handy, ggf. auch dienstliche Telefonnummer). Bitte denken Sie daran, uns Adress- oder Telefonänderungen stets unverzüglich mitzuteilen.

Ö wie Öffnungszeiten:

Die OGS ist montags bis freitags von 7.00 Uhr bis 8:00 Uhr und von 11.30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Auch in der Kernunterrichtszeit ist Personal vor Ort und kümmert sich um die Organisation des offenen Ganztags (Bürotätigkeit, Sprechzeiten, Vorbereitung des Mittagessens und des Obstangebotes etc.).

P wie Personal
Das Team der OGS setzt sich aus folgenden Mitarbeitern zusammen:

  • Frau Pustelnik, verantwortliche Fachkraft
  • Frau Budde, stellvertretende verantwortliche Fachkraft
  • Frau Bahro, Frau Colomo, Frau Ersin, Frau Fark, Frau Üstünkul, Herr Bahro

Über dieses Kernteam hinaus sind ständig weitere Kräfte verschiedener Professionen zu unserer Unterstützung im Einsatz. Nach Möglichkeit stellen wir Ihnen Informationen zu diesen Mitarbeitern aktuell an unserer Info-Tafel im Eingangsbereich bereit.

P wie Pantoffeln
Da die Kinder in der OGS Pantoffeln tragen, benötigen Sie hier ein zusätzliches Paar, welches Sie mit Namen versehen sollten.  Achten Sie bitte auch darauf, diese bei Verschleiß, Verlust oder sich ändernder Schuhgröße zu ersetzen.

Q wie Qualitätssicherung
Zur Überprüfung und Verbesserung der Qualität wird die Arbeit der OGS regelmäßig evaluiert. Gemeinsam mit der Schule arbeitet das Betreuungsteam stetig an Verbesserungs- und Ergänzungsmaßnahmen, um den Kindern eine abwechslungsreiche und effektive Betreuung am Nachmittag zu bieten.

R wie Regeln
Damit sich jedes einzelne Kind bei uns wohlfühlen kann, muss es Regeln für ein geordnetes Miteinander geben. Wir haben gemeinsam mit den Kindern Regeln für das Zusammenleben und Spielen in der OGS erarbeitet, diese hängen gut sichtbar in unseren Räumen aus. Die Kinder werden dazu angehalten, sich selber und auch gegenseitig an sie Einhaltung der Regeln zu erinnern. Die Regeln in der OGS sind auf die räumlichen Gegebenheiten sowie auf den Tagesablauf abgestimmt, orientieren sich aber an der Schulordnung sowie den Klassenregeln. Auch in der OGS gelten die Stopp-Regel, das Ampel-Verwarnsystem, sowie das Trainingstischkonzept, jedoch haben wir diese in einigen Punkten für unsere Ganztagsbetreuung modifiziert.
Achten auch Sie bitte darauf, dass Ihr Kind die vereinbarten Regeln in unserer OGS einhält.

SP wie Spenden
Zum Spielen, Malen, Basteln und Gestalten benötigen wir immer viel Material. (Außen-) Spielzeug, Papier, Stoffreste, Wolle und andere Dinge werden in hohem Maß verbraucht. Spenden sind uns daher immer sehr willkommen.

T wie Tag der offenen Tür
Hier erhalten die Eltern die Gelegenheit, das Personal kennen zu lernen, unsere Räumlichkeiten zu besichtigen, Fragen zu stellen und Anliegen vorzutragen. Der jeweilige Termin wird allen Eltern der OGS-Kinder im Vorfeld schriftlich mitgeteilt.

U wie Unterstützung
Unterstützung benötigen wir von Ihnen, aber auch für Unklarheiten, Fragen, Probleme, Sorgen oder Nöte sind wir als Ansprechpartner immer da.

W wie Wechselwäsche
Diese ist ganz wichtig, falls Ihrem Kind ein „Malheur“ passiert, bzw. Regen oder Schnee die Kleidung durchnässt. Die Wechselwäsche kann in einem mit Namen versehenen Beutel bei uns an der Garderobe oder im Tornisterschrank gelagert werden.

Z wie Zeiten
Halten Sie bitte die mit uns für ihr Kind vereinbarten Abholzeiten ein, damit für die Kinder und für uns eine Verlässlichkeit gegeben ist. Sollten Sie eine getroffene Vereinbarung einmal nicht einhalten können, informieren Sie uns bitte telefonisch.